Microsoft Lizenzplausibilisierung

Lizenzplausibilisierung
Microsoft startet neue Lizenz-Audit-Welle

Seit einigen Tagen fordert Microsoft SAM wieder verstärkt zu Lizenz-Prüfungen auf. Den „blauen Brief von Microsoft“ erhalten vor allem mittelständische Firmen und größere Konzerne. Hier ein Auszug aus einer Microsoft E-Mail mit der Aufforderung zur Microsoft Software Asset Management Überprüfung:

„Sehr geehrter Herr Mutsermann

mit diesem Anschreiben kontaktiere ich Sie als zuständiger Microsoft Engagement Manager, um Sie durch den Microsoft Lizenzplausibilisierungsprozess zu begleiten. Während dieser Zeit stehe ich Ihnen als Ihr persönlicher Ansprechpartner zur Verfügung.

In dieser E-Mail erhalten Sie wichtige Informationen über Software Asset Management (SAM) und den damit verbundenen Prozess der Lizenzplausibilisierung sowie eine Lizenztabelle zur Erfassung der in Ihrem Unternehmen genutzten/installierten Microsoft-Produkte. „

Zentraler Bestandteil des Zwangs-Audits ist das Microsoft Deployment Sheet, eine aufwendig und kompliziert angelegte blauen Excel-Datei. Sobald dieses Sheet ausgefüllt und zurück geschickt ist, können Falsch- oder Unterlizenzierung nur noch durch kostspielige Nachlizenzierung ausgeglichen werden. Bei größeren Lizenz-Defiziten kann eventuell noch ein Strafverfahren mit Bußgeldern dazu kommen. In der Haftung kann dann hier eventuell sogar die Geschäftsführung privatrechtlich stehen. Microsoft stellt dies im Schreiben zur Lizenzplausibilisierung so dar:

“Sobald wir Ihre Lizenzübersicht erhalten haben, werden wir die genutzte Microsoft-Software mit Ihren erworbenen Lizenzen abgleichen und Ihnen eine Einschätzung Ihrer Lizenzbilanz vorlegen sowie eventuelle Fragen mit Ihnen klären.

In einem weiteren Schritt werden wir Ihnen eine abschließende Lizenzbilanz zusenden (Stand zum Zeitpunkt der Überprüfung und basierend auf Ihren Informationen). Diese kann einen Überhang ausweisen oder einen Fehlbestand dokumentieren, der auszugleichen wäre.

Mit der abschließenden Lizenzbilanz erhalten Sie auch einen Leitfaden mit Empfehlungen für ein nachhaltiges Software Asset Management

„Arbeiten Sie bitte mit Ihrem IT-Partner zusammen oder beauftragen Sie einen zertifizierten SAM-Partner, der Sie unterstützen oder sogar den gesamten Prozess für Sie durchführen kann.“

Wir empfehlen dringend, sich vor dem Ausfüllen des Microsoft Deployment Sheets von einem Microsoft unabhängigen SAM-Experten beraten zu lassen“, erklärt U-S-C Geschäftsführer Peter Reiner, „denn gerade aufgrund der zunehmenden Virtualisierung sind immer mehr Firmen nicht etwa aus Vorsatz, sondern schlicht und einfach aus Unwissenheit falsch lizenziert.

Nur so können Sie sicher sein, dass Sie Ihren Fehlbestand und Falschlizenzierung nicht sofort an Microsoft übermitteln..

Laut einer Umfrage der Gartner Group kamen in 2013 nur 5 Prozent aller Firmen ohne Lizenzierungsfehler durch ein Audit. Allein in 2013 konnte Microsoft durch Software-Lizenz-Audits und Microsoft Lizenz Prüfung fast 300 Millionen Umsatz verbuchen. Der Software-Kaufvertrag gibt einem Hersteller das Recht, jederzeit den Lizenzbereich zu prüfen.

U-S-C ist ein von Microsoft unabhängiger Lizenzberater und zertifizierter Lizenzgutachter. Die Firma begleitet seit vielen Jahren große Konzerne und mittelständische Betriebe rechtssicher und diskret durch Microsoft Lizenz-Audits und Microsoft Software Asset Management Überprüfungen.

Für den Fall, dass Sie gerade das Schreiben zur Lizenzplausibilisierung von Microsoft erhalten haben oder Sie schon mitten in der Microsoft Lizenzplausibilisierung stecken, bieten wir akute Audit Unterstützung!
http://www.u-s-c.de/microsoft-lizenz-audit-plausibilisierung/

Wenn Sie in Ihrem Unternehmen auf Nummer sicher gehen wollen um für eine Microsoft Lizenzplausibilisierung vorbereitet zu sein, bieten wir die Lizenzvorsorge easyCheck
http://www.u-s-c.de/sam-lizenz-audit-vorsorge.html

Weitere Beiträge zum Thema Microsoft Lizenzplausibilisierung:
Microsoft startet neue Lizenz-Audit-Welle im Mittelstand
Publiziert am 9. September 2013
Alle wichtigen Fragen zu Microsoft SAM beantworten wir unter:
http://www.blog.u-s-c.de/software-lizenz-audit-mythen-und-fakten/
Microsoft Lizenzkontrolle erlaubt?...
Dieser Beitrag wurde unter Lizenzrecht, Microsoft, Microsoft SAM, Software, Software Asset Management abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Microsoft Lizenzplausibilisierung

  1. Benzin Spar Fuchs sagt:

    You’ll eventually have to deal with Microsoft Software Asset Management Review… my recommendation is to not ignore the email.

  2. Thorstens sagt:

    Hallo Zusammen,

    ich arbeite in einem mittelständischen Unternehmen mit ca. 100 Client-PCs und ca. 20 Server mit den verschiedensten MS-Produkten. Jetzt haben wir eine Email von Microsoft bekommen, in der MS von uns verlangt, unsere Lizenzsituation offen zu legen. Hier mal die Email:

    Sehr geehrter Herr XXXX,

    leider haben Sie uns bisher keine Informationen bezüglich Ihrer Lizenzsituation übermittelt. Deswegen wende ich mich erneut an Sie.

    Für Nutzer von Microsoft-Softwareprodukten ist es wichtig, die eigene Lizenzsituation genau zu kennen. Oft wird aber die Komplexität des Lizenzmanagements unterschätzt, was teilweise gravierende Unter- oder Überlizenzierungen zur Folge hat. Damit werden entweder unnötige Kosten verursacht oder geltende Gesetze und Bestimmungen zum Schutz geistigen Eigentums verletzt. Dies zu vermeiden liegt in Ihrer Verantwortung als Lizenznehmer, um rechtlich auf der sicheren Seite zu sein.

    Microsoft ist berechtigt, von seinen Kunden zu verlangen, die vertragsgerechte Nutzung aller Microsoft-Produkte intern zu prüfen. Das Ergebnis dieser Prüfung ist in einer schriftlichen Erklärung zu übermitteln, die belegt, dass genügend Lizenzen erworben oder bestellt worden sind, um zu allen bei der Prüfung ermittelten Verwendungen berechtigt zu sein.

    Auf dieser Basis erinnern wir Sie noch einmal an unsere Aufforderung zu einer Bestandsaufnahme in Ihrem Haus. Den beigefügten Fragebogen senden Sie uns bitte bis zum xxx zurück.

    Weitere Information zu Software Asset Management (SAM) und über Microsoft SAM-Partner in Ihre Nähe finden Sie unter http://www.microsoft.de/sam.

    Als Ihre Lizenzberater beantworten wir alle Ihre Lizenzfragen und helfen Ihnen gern mit Tipps zur optimalen Softwareverwaltung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitscode eingeben * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.